HOME :: KONTAKT

THE »BOG BLOG«

 

03.12.2018
Unser erster Irischer Advent

Der heutige Blog wird eher kurz werden, denn auch Irland hat manchmal schlechtes Wetter und dann ist da noch die Jobsuche und das Schreiben von Bewerbungen, das Kümmern ums Haus und das Leben einer armen Straßenkatze, die sich, wie Valentin so trefflich formulierte, uns adoptiert hat.

Zum schlechten Wetter: Es regnet heute. Nicht so wie in den schlechten Filmen, die einem zeigen wollen, dass es hier ständig feuchtkalt windet. Aber in der letzten Woche waren die strahlend schönen Tage tatsächlich eher rar. Bedeckt und gelegentlich auch böig und nass, dann aber auch wieder mit sonnigen Auflockerungen, so zeigte sich der Himmel über Leitrim zuletzt abwechslungsreich. Aber für längere Ausflüge war diesmal soundso wenig Zeit, denn wir hatten zu viel damit zu tun, interessante Menschen zu treffen und einen ersten Adventvorgeschmack zu bekommen.

Zu den besonderen Begegnungen dieser Woche zählt zweifelsfrei ein Tee mit Connie, die mit Freude unsere Fortschritte mitverfolgt und wieder so viele tolle Tipps und Anregungen parat hatte. In den nächsten Wochen werden wir ihre Gespräche vermissen, denn sie macht einen Winterurlaub auf den Kanarischen Inseln. Ihre Anregungen und ihr positives Feedback tun einfach immer wieder gut.

Mit dem großartigen House Warming Erlebnis im Herzen galt es diese Woche vorrangig Digitales am Laptop hinsichtlich Jobsuche, Online-Banking und Administrativem zur immer noch laufenden Rückforderung der Umzugskosten zu erledigen. Umso mehr freuten wir uns auf unser erstes Advent-Wochenende, hatte es doch - wie könnte es anders sein? - auch wieder ein paar besondere Highlights parat. So hatten wir vorigen Donnerstags wir von Sarah, unserer Harmony-Gesangsfreundin, eine Einladung zum Adventsingen in Carrick on Shannon bekommen. Sie hat mit der Gesangsgruppe Weihnachtslieder einstudiert und an uns als „Verstärkung“ gedacht ;) Das Adventsingen war gleichzeitig die Eröffnung des hiesigen Adventbasars. Wir fühlten uns schnell heimisch und dachten an die lieben Freunde in der Klagenfurter Waldorfschule und die emsigen Vorbereitungen für den dortigen Bazar. Der große Unterschied war, dass wir hier nach unserem kurzen Gesangsbeitrag einfach bummeln und die Stimmung genießen durften. Dass wir die vier irischen Weihnachtslieder nur so am Rande kannten und uns ohne viel Vorbereitung gleich in die Stimmen einhören mussten, war eine willkommene Herausforderung ;)
Nach einem intensiven Stöbern in den Kunsthandwerken der heimischen Ton-, Bild und Strickkunst zog es uns dann zum ersten Weihnachts-Stadtbummel. Zuällig trafen wir Sarah und ihren Mann Chris (einem unserer Musikerfreunde von der mittwöchlichen Session in Ballinamore) in unserem inzwischen zum Stammlokal avancierten Veggie-Café am Marktplatz. Es war urgemütlich. Wie außergewöhnlich es doch manchmal scheint, einfach mit Freunden auf einen Tee zu gehen und frei von der Leber weg zu plaudern... Wir genießen es, für solch einfache Dinge wieder Zeit zu finden.

Der Austausch im Kaffehaus sollte nicht der einzige Plausch des Abends werden, denn noch während wir Advent-Dekoration für unser kleines Schmuckstück von Häuschen zusammensammelten bzw. neu bastelten, erreichte uns ein Anruf von Máirtín, der mit seiner Frau gerade Geburtstag gefeiert hatte und auf einen Sprung vorbeikommen wollte. Wir waren natürlich gespannt, seine andere Hälfte kennenzulernen, und verabredeten uns zur Tea-Time bei uns am Kamin. Schnell noch das Geschenk für Máirtín eingepackt, Tee und ein Süppchen zugestellt, ein feines Feuerchen angezündet und schon waren wir wieder in ein wunderbares Gespräch verwickelt und lauschten mit großen Ohren Máirtíns Erzählungen von seinem überaus turbulenten und witzigen Geburtstagserlebnis. Am Ende waren es wieder drei Stunden die wir plaudernd miteinander verbracht hatten. Bereits Samstagabend waren wir von unserem ersten Adventwochenende schlicht begeistert. Den Sonntag verbrachten wir dann u.a. mit dem Montieren der neu erworbenen LED-Lichterketten und können auch schon das eine oder andere Bild davon mit euch teilen.

MVH Advent-Deko Advent-Deko

Zu den anderen Erlebnissen vielleicht nur kurz:
Niko schaffte es n dieser Woche sogar zweimal seine Golfschläger auszupacken. Einmal zum Training auf der Range bei Carrick und einmal zu einer halben Runde in Ballinamore.
Ein leicht verdorbener Magen oder ein zu groß gewordener Haarballen bereitete unserem kleinen Straßenstubentiger einen schlechten Tag und uns erhebliche Sorgen. Aber nach einem Tag Ruhe war alles wieder beim Alten und unsere „Princess of Eshna-Purr“ rekelt sich wieder vorzugsweise auf ihrer Couch, auf der Christina ab und zu ausnahmsweise auch sitzen darf. Nachdem sie sich bereits fleißig im digitalen Mäusefang übt, werden wir unser Findelkind bei Gelegenheit auch mal einen Blogeintrag schreiben lassen... Bis dahin euch allen noch einen schönen Advent.

Cat DigitalerMäusefang

 


HOME :: KONTAKT