HOME :: KONTAKT

Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich auf's neue Jahr.
Und war es schlecht, ja dann erst recht!

Happy 2020!

Wir hoffen, Ihr alle seid wie wir gut ins neue Jahr gerutscht!

Abgesehen von einem leider noch andauernden Ärgernis mit der iIrischen Telekom aufgrund einer holprigen Internet-Umstellung hatten wir beide zwei wunderbare Ferienwochen. Weihnachten feierten wir auch dieses Jahr wieder in beiden Landestraditionen: Wir machten Bescherung am Hl. Abend nach österreichischer Art und feierten den Weihnachtstag am 25.12.nach irischer Tradition.

Gern hätten wir uns bei euch, unseren lieben Verwandten und Freunden, auch telefonisch gemeldet. Durch eine Umstellung auf Breitband-Internet gabs allerdings einige Verwirrnisse bei der irischen Telekom, wodurch wir für einige Wochen leider in der Benutzung unseres Festnetzes sowie unserer Mobiltelefone eingeschränkt waren. Das sollte aber spätestens mit 08.01. gelöst sein. Wir melden uns an dieser Stelle, sobald wieder alles wie gewohnt läuft.

Am Nachmittag des Heiligen Abend haben wir unsere Nachbarn besucht und eine kleine Kostprobe selbstgebackener Weihnachtskekse (kennt man hier nicht wirklich) mit unseren Weihnachtsgrüßen gebracht. Als es dann dämmrig wurde, kochte Niko eine wunderbare französische Zwiebelsuppe, die dann mit Brot und Käse überbacken richtig festlich duftete! Chris hatte unseren lebendigen Christbaum, eine hübsche Zimmertanne, die uns seit dem Vorjahr hier begleitet, sowie unsere Wohnstube festlich geschmückt. Der Ofen bullerte freundlich-warm. die Kerzen flackerten fröhlich und bunte Päckchen warteten auf dem Gabentisch auf die Bescherung... Unsere Katzenkinder waren einigermaßen verwundert über die seltsamen Veränderungen...


Am Christtag feierten wir nach irischer Tradition. Die Christmas-Stockings waren auf wundersame Weise über Nacht befüllt worden: Chris fand eine Selektion leckerer Schokoladen darin während Niko zu seiner Überraschung eine Staude mit Kohlsprossen herauszog... Mittags waren wir bei unseren Nachbarn, unseren lieben Schweizer Freunden Karin und Hanspeter, zum Essen eingeladen. Wir hatten die Instrumente mitgenommen und jammten uns nach dem Essen gemeinsam durch ein buntes Repertoire an Folk-Klassikern, Reinhard-Mey-Songs und irischen Liedern und genossen einfach das weihnachtliche Zusammensein am gemütlich knisternden Kamin.

Wenn wir nicht gerade wieder in den Telekom-Shop nach Carrick-on-Shannon zur Klärung der neuesten Schildbürgerstreiche mussten, genossen wir die Tage zwischen den Raunächten mit gemütlichen Unternehmungen wie Golf spielen, Spazieren am Meer bei Ebbe sowie Snookern in einem erst kürzlich von uns entdeckten Snooker Club in Sligo.

Das Wetter zeigte sich zu Jahresende auch nochmal von seiner schönsten Seite. So starteten wir am Silvestermorgen noch vor Sonnenaufgang bei windstillen 11 Grad und wolkenlosem Himmel mit unseren Schweizer Freunden zu einem Ausflug nach Downpatrick Head, im County Mayo. Ziel: Dún Bríste (The Broken Fort), ein unglaublich spannendes Stück Klippen-Küste im Nordwesten Irlands, ca. 2 Autostunden von uns zu Hause entfernt. Einst war der freistehende, 45 m hohe Felsblock mit dem Festland verbunden, wahrscheinlich in Form einer Art Felsbrücke. Während eines massiven Sturms im Jahre 1393 dürfte dieser eingestürzt sein. Es blieb der solitäre Felsturm gleich einem riesigen Tortenstück stehen sowie ein sogenanntes "Blowhole", das durch einen natürlichen Tunnel mit Meeres-Wasser gespeist wird und bei entsprechendem Wind und Wellengang gleich einem Geysir schon mal ordentlich Wasser spuckt. Karin, die zum ersten Mal hier war, meinte, es sei für sie das Schönste und Eindrucksvollste, das sie bisher von Irland gesehen hatte.

Das alte Jahr neigte sich nun deutlich dem Ende zu und natürlich mussten wir es mit unseren Freunden musikalisch ausklingen lassen! Mit Máirtín und seiner Frau Madeleine sowie den Reynolds-Jungs und Sarah, einer Session-Freundin teilten wir unsere irischen traditional Tunes und Songs und genossen zwischendurch ein paar leckere, selbstgemachte Snacks. Zu Mitternacht gibt's hier - wie auch im Vorjahr schon von uns erstaunt festgestellt - kein Feuerwerk und Böllerei; stattdessen singt man "Should auld Acquaintance be forgot" und stößt aufs neue Jahr an.

Und weil das gemeinsame Musizieren so viel Freude macht, und der 1.1. dieses Jahr auf einen Mittwoch fiel, haben wir das neue Jahr auch gleich wieder musikalisch begrüßt bei unserer traditionellen Mittwochs-Session in McGirl's Pub in Ballinamore, wo wir natürlich all unsere Freunde wieder getroffen haben!

 

Update von unserer Samtpfoten-Familie:

Für Carmel, Willie und Pearl war es das erste Weihnachten. Wie ihr schon bei unseren Weihnachtsgrüßen hier im Blog sowie auf Whatsapp gesehen habt, waren sie sehr erstaund über all die Veränderungen im Haus mit Kerzen, kleinen Deko-Dingen, die zum Spielen einluden, sowie dem Christbaum und all den raschelnden Papieren und Ringel-Bändern... Ganz nebenbei hat Carmel ihren neuen LIeblingssport entdeckt: Baumkraxeln und gerettet werden (siehe Foto in der Mitte). Beides macht unheimlich viel Spaß - und Niko spielt so toll mit!!

Prosit Neujahr!

 


HOME :: KONTAKT